Special Olympics Reus (E) vom 23.11. – 27.11.2016

News Detail

Dienstag, 29. November 2016

Die Speedy-Schwimmer der Stiftung SILEA holten in Spanien 6 Medaillen.

Gegen 1000 Athleten mit geistiger Beeinträchtigung aus 12 verschiedenen Nationen nahmen an den Special Olympics in Reus (Spanien) teil. Sie massen sich in fünf verschiedenen Wettkampfdisziplinen: Tennis, Padel, Basketball, Rhythmische Gymnastik und Schwimmen.

Vier Speedy-Schwimmer der Stiftung SILEA, Gwatt bildeten die Schweizer-Delegation ‚Special Olympics Swizerland‘. Die Coaches Tatjana von Känel und Ursula Badertscher betreuten das Team.

Sämtliche Athleten und Betreuer waren im Ferien Resort Port Adventura einquartiert und liessen sich dort richtig verwöhnen.

Wie bei den Olympischen Spielen starteten die Special Olympics mit einer eindrücklichen zeremoniellen Eröffnungsfeier. Der Einmarsch der Athlethen und das Entfachen des Olympischen Feuers boten zwei der zahlreichen Höhepunkte. Die Verantwortlichen sorgten für perfekt organisierte Schwimmwettkämpfe. Nach einer intensiven Trainingszeit gingen die Schweizer Athlethen top motiviert an den Start und heimsten so manchen Erfolg ein.

Die grossartige Schlussfeier im Pabellon Olympico mit verschiedenen Shows war eine riesige Party. Fans und Angehörige empfingen die Speedys am Montagabend am Thuner Bahnhof mit Transparenten und Rosen. Die Athlethen werden sich noch lange an ein unvergessliches Erlebnis erinnern.

 

Resultate

Alain Dubach:        Staffel Bronze,       25m Brust Rang 4,     25m Crawl Rang 4

Meier Daniela:        Staffel Bronze,       25m Brust Bronze,     50m Brust Bronze

Meyer Christine:     Staffel Bronze,       25m Brust Gold,         50m Crawl Gold

Zürcher Daniel:      Staffel Bronze,       25m Brust Bronze,     25m Rücken Rang 4

 
TYPO3 Agentur